Driving Mrs. Satan

Im Jahr 2012 entdeckte der Bassist Giacomo seine erste musikalische Liebe wieder – Heavy-Metal: Der Sound, der einer Generation von Musikern als Erweckungserlebnis gilt.
Mit Ernesto und Claudia, die wenig bewandert im Heavy-Metal war, gründete er das akustische Trio DRIVING MRS . SATAN.
Dabei war es von Anfang an die richtige Entscheidung, die Songs der großen Helden
wie Black Sabbath, ACDC und Metallica nicht einfach nachzuspielen. Ernestos ruhiges und klares Gitarrenspiel sowie Giacomos brummender Bass, formen aus den bekannten Melodien völlig neue Klangstrukturen. Auf den ersten Blick mag die Songauswahl gar nicht zur Sängerin Claudia passen. Doch ihre warme und weiche, unaufgeregte Stimme schafft es den Texten eine märchenhafte Seite abzugewinnen. Irgendwo zwischen Indie-Pop
und Jazz, werfen Driving Mrs. Satan ein neues
Licht auf die langhaarigen und stahlharten Meisterwerke von Osbourne, Hattfield und Co.