JULIAN DAWSON

Wir wollen Welterbe:  

Weltenbummler Dawson gastiert im Hansa Revier

Er arbeitete mit Musikern wie Little Feat, Can, Plainsong, Lucinda Williams, BAP und Gerry Rafferty. In über 35 Jahren veröffentliche Julian Dawson gut zwanzig eigene Alben und spielte auf zahlreichen Platten seiner Kollegen mit. Jahr für Jahr tourt er durch Europa und Nord Amerika. Nun ist er im Rahmen der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Wir wollen Welterbe“ im Hansa Revier Huckarde zu Gast.

Das Konzert findet in der Kompressorenhalle der Kokerei Hansa am Sonntag, 28. Juli (Einlass ab 19 Uhr) statt. Der Vorverkauf (13 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse 17 Euro) hat an allen bekannten Vorverkaufstellen und bei der Kokerei Hansa begonnen.

Julian Dawson schaffte es bis in den Single Charts und hat noch ein Buch geschrieben. Nicht über sich, auch wenn es da jede Menge Stoff gäbe, sondern über den 1994 verstorbenen britischen Keyboarder Nicky Hopkins. Vor 24 Jahren sagte er den denkwürdigen Satz „Ich sehe nicht ein, warum die Leute nicht tanzen sollten, bloß weil hier ein zwei Meter großer Glatzkopf allein mit Gitarre auf der Bühne steht.“ Das Publikum ließ sich nicht lange bitten. Der Rest ist schon Legende.

Der sympathische Mann aus dem englischen Somerset hat schon lange seine Größe als Künstler bewiesen, scherzt mit seinem Publikum, erfüllt Songwünsche und gibt jeden Abend buchstäblich alles: Singer-Songwriting vom Allerfeinsten!

Beginn: 20:00 Uhr