Shakatak

„Down On The Street“, „Mr. Manic & Sister Cool”, „Day By Day”, „Night Birds”

Das Beste von Shakatak’s melodiösem Mix aus Pop, Jazz und Funk nach langer Pause wieder live

 

 

(thk) Zum ersten Mal seit 20 Jahren tourt jene Pop-Jazz-Funk-Formation wieder in Deutschland, die dort primär zwischen 1984 und 1987 erfolgreich gewesen ist: Shakatak. Bekannt wurde die britische Band durch den Hit „Down On The Street“. Auf ihn folgten die kommerzielle Single „Day By Day“ (mit Al Jarreau) und der clubtaugliche Chartstreffer „Mr. Manic & Sister Cool“. Der Shakatak-Sound ist melodiös sowie eingängig. Er erwacht vor allem auf der Bühne zu Leben, da die Gründungsmitglieder Jill Saward (Leadgesang), George Anderson (Bass) und Roger Odell (Schlagzeug) um den tonangebenden Pianisten/ Keyboarder Bill Sharpe plus Alan Wormald (Gitarre, Backgroundgesang) und Jacqui Hicks (Backgroundgesang) als wahre Könner gelten. Der Untertitel der Gastspiele im Rahmen ihrer „Around The World Tour 2013“ verdeutlicht, was das Konzertprogramm zu bieten hat: „Best Of Shakatak“.  

Karten zu den gut 90-minütigen Shows (Festivals separate Ticketpreise), die das Sextett mit Songs aus seinen 34 seit 1980 eingespielten CDs bestücken kann (aktuelles Album: „Across The World“/Secret Records Limited), kosten im Vorkauf zwischen 19 und 25 Euro (zzgl. Gebühren). „Da wir bei Euch schon derart lange nicht mehr auf Tour gewesen sind, freuen wir uns ganz besonders auf die anstehenden Auftritte“, betont Bill Sharpe. “In Deutschland hat uns das Publikum stets großartig aufgenommen. Diesmal wollen wir es mit einigen neuen Liedern, aber vor allem vielen unserer aus den 80er Jahren bekannten Titeln begeistern!“        Abdruck honorarfrei

 

 

Shakatak – „Around The World Tour 2013“ (Best Of Shakatak)